Glasfaserdämmung?

Ein Freund von mir befürchtet, dass offen liegender Glasfaserdämmstoff im Kniestock Auslöser sein könnte für den Tod von zwei Haustieren, die wohl Probleme mit dem Atmen hatten. Er hat ein kleines Kind und macht sich Sorgen, ob die Glasfaser (gelb, Einbau ca. 2000) gesundheitsgefährdend sei. Wenn es draußen stürmt, ist es wohl so, dass durch die Ritzen des Kniestocks Zug entsteht, also auch Fasern in den Wohnraum gelangen. Können Sie hierzu eine Ferndiagnose stellen? Ich empfahl ihm, seinen Vermieter darauf hinzuweisen, dass die Glasfasern nicht in die Wohnräume gelangen dürfen. Ich meine auch, gelesen zu haben, dass gelbe Glasfaser per se formaldehydhaltig ist. Stimmt das?

0 Kommentar(e)

Antwort

Glasfaserdämmung als Mitursache oder Ursache für den Tod von den zwei Haustieren lässt sich u.E. nicht ausschließen. Gesundheitlich bedenklich sind zum einen die mehr oder weniger lungengängigen Fasern und zum anderen das formaldehydhaltige Bindemittel.

Wir empfehlen dringend, bauliche Vorkehrungen zu treffen, dass die Glasfasern nicht in die Raumluft gelangen können. Erforderlich ist hierfür eine fugen- und rissfreie Ausführung, je nach vorliegender Situation z.B. durch den Einbau luftdichter Pappen, Trockenbauplatten, dauerelastischer Fugenmassen und/oder dichter Steckdosen. Wird dies fachgerecht ausgeführt, ist es nicht zwingend erforderlich, die Glasfaserdämmung zu entsorgen/auszutauschen. Falls sich in den genutzten Räume bereits Glasfasern befinden, sollten die betroffenen Räume einschl. Möbel und Einrichtung (z.B. Bücher, Spielsachen, Wäsche) fachgerecht gereinigt werden.

Wir empfehlen zur Klärung der Ist-Situation und ggf. zur Begleitung/Kontrolle der Sanierungs- und Reinigungsarbeiten das Hinzuziehen einer Baubiologischen Beratungsstelle IBN.

Diese Frage beantwortete Ihnen das Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN

Ihre Stimme zählt

Wir sind neugierig darauf, was Sie zu sagen haben. Hier ist Raum für Ihre Meinung, Erfahrung, Stellungnahme oder ergänzende Informationen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass auf dieser kostenlosen Informationsplattform:

  • Fragen nicht beantworten werden können – bitte stellen Sie Ihre Fragen direkt an unsere Autor*innen.
  • Werbung nicht gestattet ist – Sie können aber gerne mit einem Werbebanner auf Ihre Produkte/Dienstleistungen aufmerksam machen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ANZEIGE
Verband Baubiologie

Soll "Beratungsstellen" beworben werden?: ja

Seminare und Qualifizierung: Baubiologische Messtechnik IBN
Seminare und Qualifizierung: Baubiologische Energieberatung IBN
Seminare und Qualifizierung: Baubiologische Raumgestaltung IBN
Baubiologische Beratungsstellen
IBN-Zertifizierungen für Bauweisen, Gebäude und Räume

Quellenangaben und/oder Fußnoten:

Nachhaltig weiterbilden

Know-how, Zusatzqualifikationen und neue berufliche Möglichkeiten für Baufachleute sowie alle, die sich für gesundes, nachhaltiges Bauen und Wohnen interessieren.

Unser Kompetenz-Netzwerk

Hier finden Sie unsere qualifizierten Baubiologischen Beratungsstellen und Kontakte im In- und Ausland nach Standort und Themen sortiert.

Über die Baubiologie

Die Baubiologie beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Menschen und ihrer gebauten Umwelt. Wie wirken sich Gebäude, Baustoffe und Architektur auf Mensch und Natur aus? Dabei werden ganzheitlich gesundheitliche, nachhaltige und gestalterische Aspekte betrachtet.

25 Leitlinien

Für einen schnellen, aufschlussreichen Überblick haben wir in 25 Leitlinien der Baubiologie die wichtigsten Parameter herausgearbeitet, sortiert und zusammengefasst. In 15 Sprachen, als PDF oder als Plakat erhältlich.