Mit Holz oder Stein bauen?

Wir möchten bauen, wissen aber noch nicht, wie. Unsere Favoriten sind bislang Holz und Ziegel. Uns vorliegende Angebote liegen preislich recht nah beieinander. Welche Bauweise ist aus baubiologischer Sicht die bessere?

2 Kommentar(e)

Antwort

Die eine immer richtige Antwort gibt es nicht. Im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung sind für jedes Bauvorhaben gesundheitliche, ökologische, technische und ökonomische Kriterien sowie Bauherrenwünsche zu berücksichtigen und gegeneinander abzuwägen.

Es gibt viele unterschiedliche Holzbauweisen (Holzrahmenbau, Holzskelettbau, Massivholzbau etc.) und auch viele unterschiedliche Mauerwerksbauweisen (mit Lehmsteinen, Kalksandsteinen, Porenbetonsteinen, Ziegel usw.). Alle Varianten nach sämtlichen Kriterien miteinander zu vergleichen, würde den Rahmen sprengen. Deshalb werden in folgender Übersicht – wie von Ihnen favorisiert – beispielhaft Außenwände eines Holzrahmenbau mit einem Ziegelbau verglichen, zwei weit verbreitete Bauweisen.

bauen mit holz stein

Fazit

Prinzipiell ist es sowohl mit Holz- als auch mit Mauerwerksbauweisen möglich, baubiologisch und kostengünstig zu bauen. Dies spiegeln auch die vergebenen Punkte in der Übersicht wider (Holzrahmenbau = 78 Punkte / Mauerwerksbau mit Leichthochlochziegel = 76 Punkte).

Um die richtige Entscheidung für eine Bauweise zu treffen, sind neben objektiven Kriterien auch persönliche Vorlieben wichtig. „Holzhaus-Fans“, die mit Holz einen „lebendigen“ Baustoffe, Gemütlichkeit und Wärme verbinden, fühlen sich möglicherweise in einem Haus aus Stein nicht wirklich wohl und „Ziegelhaus-Fans“, die damit Solidität, Schutz und Wertbeständigkeit verbinden, werden möglicherweise in einem Haus aus Holz nicht glücklich …

Zu bedenken ist auch, dass sich verschiedene Bauweisen und Baumaterialien oft gut kombinieren lassen. So kann auch ein Holzrahmenbau innen wie außen verputzt werden oder ein Mauerwerksbau außen mit Holz verschalt werden. Zudem kann in einem Mauerwerksbau auch innen viel Holz verbaut werden, beispielsweise in Form von Holzdecken, Holzfenstern, -türen und -fußböden. 

Die eine immer richtige Bauweise gibt es nicht, sonst hätte sich diese gegenüber anderen Bauweisen längst durchgesetzt. Jeder Bauherr und jede Bauherrin sollte sich deshalb unter fachkundiger Anleitung für diejenige Bauweise entscheiden, für die aus objektiven wie subjektiven Gründen am meisten spricht.

1 Holzrahmenbauweise (Obergeschoss) und
2 Ziegelbauweise (Erdgeschoss) im Gebäude des Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN

Ihre Stimme zählt

Wir sind neugierig darauf, was Sie zu sagen haben. Hier ist Raum für Ihre Meinung, Erfahrung, Stellungnahme oder ergänzende Informationen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass auf dieser kostenlosen Informationsplattform:

  • Fragen nicht beantworten werden können – bitte stellen Sie Ihre Fragen direkt an unsere Autor*innen.
  • Werbung nicht gestattet ist – Sie können aber gerne mit einem Werbebanner auf Ihre Produkte/Dienstleistungen aufmerksam machen

2 Comments

  1. Wo ist der Vergleich zu Holzmassiv in dem gezeigten Vergleich?
    Auch hier ist vermutlich wiederum die Dicke zu beachten.

    Reply
    • Wir laden Sie ein, auf Basis Ihres eigenen Wissens und eigener Recherchen die Massivholzbauweise zu bewerten.
      Auch hier im Baubiologie Magazin finden Sie viele realisierte Projekte in Massivholzbauweise (zu finden am besten mit der Lupe oben rechts).
      Gerne werden wir Ihre Frage auch zum Anlass nehmen, die nächsten Wochen diesen Beitrag zu aktualisieren und mit der Massivholzbauweise zu ergänzen.
      Ihr IBN-Team

      Reply

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ANZEIGE
Seminare und Qualifizierung: Baubiologische Messtechnik IBN
Seminare und Qualifizierung: Baubiologische Energieberatung IBN
Seminare und Qualifizierung: Baubiologische Raumgestaltung IBN
Baubiologische Beratungsstellen
IBN-Zertifizierungen für Bauweisen, Gebäude und Räume

Quellenangaben und/oder Fußnoten:

Nachhaltig weiterbilden

Know-how, Zusatzqualifikationen und neue berufliche Möglichkeiten für Baufachleute sowie alle, die sich für gesundes, nachhaltiges Bauen und Wohnen interessieren.

Unser Kompetenz-Netzwerk

Hier finden Sie unsere qualifizierten Baubiologischen Beratungsstellen und Kontakte im In- und Ausland nach Standort und Themen sortiert.

Über die Baubiologie

Die Baubiologie beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Menschen und ihrer gebauten Umwelt. Wie wirken sich Gebäude, Baustoffe und Architektur auf Mensch und Natur aus? Dabei werden ganzheitlich gesundheitliche, nachhaltige und gestalterische Aspekte betrachtet.

25 Leitlinien

Für einen schnellen, aufschlussreichen Überblick haben wir in 25 Leitlinien der Baubiologie die wichtigsten Parameter herausgearbeitet, sortiert und zusammengefasst. In 15 Sprachen, als PDF oder als Plakat erhältlich.