Interview mit Monika Gertz

0 Kommentar(e)

Seit fast vier Jahrzehnten leitet Monika Gertz den Bauladen in Kirchheim. Dort ist „Natur zum Wohnen, Bauen, Leben“ zu finden und ein immens großer Erfahrungsschatz zu allen Fragen zum gesunden Lebensumfeld.

Monika Gertz

Monika Gertz

Alleenstr. 20
DE-73230 Kirchheim Teck

Monika, du hast Sozialpädagogik studiert. Wie lange beschäftigst du dich schon mit Naturbaustoffen?

Mein Mann und ich haben unseren Bauladen in Kirchheim 1988 eröffnet. Ich komme aus der alternativen Ecke und Ökologie war schon immer ein Thema für mich. Ich hatte dann drei Jahre mit zwei Freundinnen einen Naturkostladen. Dann kamen die Kinder und später sind wir auf das Thema Bauen gekommen. Das war eine konstante Entwicklung aus einer Genossenschaft heraus.

Wie sieht es in eurem Bauladen mit der Nachfolge aus?

Wir haben nicht vor, morgen aufzuhören. Dazu macht es zu viel Spaß. Aber die jüngste unserer drei Töchter arbeitet schon bei uns im Bauladen mit.

Wann und warum bist du Baubiologin IBN geworden?

1997 habe ich mich mit dem Fernlehrgang Baubiologie als Baubiologin IBN qualifiziert. Das war quasi eine automatische Konsequenz, wenn man sich mit natürlichem Bauen und Naturbaustoffen beschäftigt. Außerdem hat es mich persönlich interessiert, weil wir selbst ein altes Bauernhaus ausgebaut haben.

Seit wann bist du baubiologische Beratungsstelle IBN?

Das war erst später. Zu den Netzwerktreffen komme ich schon seit 2006.

1 In unserem Bauladen haben wir über 35 Jahre Erfahrung mit Naturbaustoffen und Natur zum Wohnen, Bauen, Leben
2 Auf 350 Quadratmeter gibt es Naturbaustoffe und alles zum gesunden Wohnen, Bauen, Leben
3 Die Auswahl an Bettwaren ist besonders groß

Welche Anfragen bekommst du am häufigsten als Beratungsstelle?

Das ist nicht so leicht einzuordnen. Wir bekommen vor allem viele Anfragen zu Produkten. Als Beratungsstelle werden wir vor allem zu Elektrosmog angesprochen. Da kann ich auch etwas beraten, weil ich 2008 das Basis-Seminar Baubiologische Messtechnik IBN gemacht habe. Ich gebe einfache Tipps, wie den Stecker einer Lampe am Bett richtig einstecken oder das Handy auszumachen. Anfragen zu Messungen gebe ich inzwischen an Baubiologische Messtechniker IBN weiter.

Untersuchst du auch Schlafplätze?

Nach 2008 war ich hoch motiviert und habe mir Messgeräte gekauft. Dann habe ich etwa einmal im Monat gemessen, aber bald festgestellt, dass ich an meine fachlichen Grenzen komme. Man kann nicht zwei Sachen parallel machen, deshalb habe ich mich für unseren Bauladen entschieden.

Wie haben sich eure Kunden seit Gründung eures Bauladens verändert?

Am Anfang waren unsere Kunden vorwiegend alternativ und kamen aus der grünen Ecke. Alle haben akzeptiert, dass die Baustoffe noch nicht so ausgereift waren und sich darauf eingelassen. Früher hat man z.B. auch Farbtöne selbst gemischt.

Diese ganzheitlichen Kunden, bei denen alles ökologisch sein muss, die nur Massivdielen und Kalkfarbe an der Wand akzeptieren, die gibt es aber nur noch selten. Heutige Kunden sind inzwischen ganz anders. Sie wissen ganz genau Bescheid, sind anspruchsvoller und möchten für ihre Bedürfnisse das optimale Produkt. Für manche Kunden sind auch Trends wichtig. Deshalb bieten mittlerweile alle Naturfarbenhersteller ein umfangreiches Farbtonsystem an.

Wie groß ist euer Einzugsgebiet?

Online bundesweit. Für unseren Bauladen von Stuttgart bis nach Tübingen. Manche Kunden von weiter weg, die bei uns in Kirchheim vorbeifahren, holen dabei etwa Größeres ab, wie z.B. einen Staketenzaun.

4 Auch Naturfarbenhersteller haben heute umfangreiche Farbfächer
5 Mit unserer Farbmischmaschine kann jeder gewünschte Naturfarbton gemischt werden

Kann man bei euch alles auch online bestellen und ihr verschickt es dann?

Nicht alles. Bei den Farben geht das gut. Produkte, die mehr Beratung brauchen, wie Böden, bieten wir nicht online an.

Wie lange habt ihr den Shop?

Seit 2000. Um uns bekannt zu machen, haben wir auch schon länger eine Homepage. Darüber kommen viele Kunden in unseren Bauladen, weil sie die Produkte live erleben möchten.

Wie viele echt baubiologische Produkte habt ihr?

Was ist ein echt baubiologisches Produkt? Natürlich haben wir Produkte, wie Massivdielen, die echte Kalkfarbe oder Hanfdämmung mit einer pflanzlichen Stützfaser. Auch bei den Betten ist bei uns alles 100-prozentig. Beim Lehm könnte man fragen, ob pigmenthaltiger Lehm noch o.k. ist, denn in den Pigmenten von Wandfarben ist heute oft ein Topfkonservierer. Parkett zum Verkleben bieten wir nicht an. Denn es gibt keine geeigneten Naturkleber mehr. Und man braucht ein Kilogramm pro Quadratmeter.

In der Beratung kläre ich über Produkte und Alternativen auf. Es gibt immer eine Möglichkeit. In unserem Bauladen bieten wir überwiegend Produkte an, die ich voll und ganz empfehlen kann. Aber wir haben z.B. auch zertifizierte Fertigparkette aus mehreren Schichten. In Holz-, Lino- und Korkfertigparkett ist die Mittellage eine Holzfaserplatte mit Kleber. Ich kann auch solche Produkte empfehlen, denn sie sind rückstandskontrolliert.

Welchem Produkt würdest du einen Greenwashing-Preis verleihen?

Es gibt viel Greenwashing-Zeug heute. Was mich nervt ist, dass heute zu viel auf Pseudoökologie geschaut wird, also nur auf guten Dämmwert und so Sachen, aber nicht auf die Inhaltsstoffe und den Lebenszyklus.

Kalkfarbe etwa ist kein geschützter Begriff. Da gibt es welche mit Kunststoffen drin und stark reduziertem Kalkanteil. Dann schützen sie auch nicht mehr gut gegen Schimmel. Da werden Kunden an der Nase herumgeführt. Im Putzbereich ist das gang und gäbe. Da wird auch ein Kalkzementputz als Kalkputz bezeichnet.

Wie wählst du eure Naturbaustoffe aus?

Ein Naturbaustoff muss aus einem mineralischen oder nachwachsenden Rohstoff sein. Er darf keine Schadstoffe abgeben und muss nach der Nutzung wieder in den Stoffkreislauf integrierbar sein. Wenn es etwas Neues gibt, erfahre ich das über unsere Hersteller oder auch über das IBN.

6 Eine große Auswahl an handgemachten Staketenzäunen und naturnahen Sichtschutz aus Weiden kann im Laden erlebt werden
7 Ein besonders schöner Staketenzaun im Bauerngarten eines Kunden
8 Große Auswahl und gute Beratung gibt es auch zu Bodenbelägen wie Vollholz- und Fertigparkett
9 Die Informationsveranstaltungen im Laden – zum Beispiel zu den Themen Schimmelvermeidung und gesundem Schlafen – sind gut besucht

Welches deiner Produkte magst du am liebsten?

Am liebsten berate ich zu Bettwaren und zu Naturfarben. Es macht mir Spaß, das richtige Material und einen schönen Farbton zu finden.

Was ist eine natürliche Farbe?

Eine mit natürlichen Rohstoffen, dann kann man sie auch kompostieren. Auch eine Volldeklaration ist wichtig – nicht nur bei Allergien.

Habt ihr viele Kund*innen mit Allergien?

Für manche ist das Thema sehr wichtig. Bei der Beratung gehe ich darauf ein. Denn auch Naturstoffe, wie etwa Terpene, können Allergien auslösen. Im Wandbereich empfehle ich dann Kalk oder Lehm. Auch trockene Farben, also Farben in Pulverform, enthalten keine Konservierungsstoffe.

Im Bettenbereich gibt es die Hausstaubmilbenallergie. Da haben wir gute Erfahrungen mit Kapok-Deckenfüllungen gemacht (Anm. IBN: Kapok sind Fasern des Kapokbaumes) und mit Füllungen aus Baumwolle/Leinen, die man bei 60° C waschen kann. Zu uns kommen Menschen, die mit konventionellen Produkten nicht zurechtkommen. Und wir finden immer eine Alternative (lacht).

Welche Dämmung empfiehlst du für sommerlichen Hitze- und winterlichen Wärmeschutz?

Außen empfehle ich Holzweichfaserplatten, als Innendämmung Hanf und Schafwolle. Die Wolle ist mir lieber, weil sie so angenehm anzufassen ist. Sie ist auch flexibel und passt sich an …

… und Wolle bindet Schadstoffe.

Genau, das ist super. Und der Lebenszyklus ist hervorragend. Bei Hanf empfehle ich Thermo-Hanf Premium Plus, der hat die pflanzliche Stützfaser, auch wenn er etwas teurer ist, als einer mit Kunststoff-Stützfaser.

Ihr seid Mitglied beim Fachhandelsverband Ökoplus. Warum?

Das ist ein starker Verband im Naturbaubereich, den wir gerne unterstützen. Die Treffen dort sind superspannend.

Ihr bietet Infoabende an. Welche sind das und wie werden sie angenommen?

Unsere Infoabende zu Schimmel sind gut besucht. Ab und zu machen wir auch ein Betten-Beratungs-Wochenende. Früher haben wir auch viele Seminare zum Gestalten mit Lehm gemacht. In den letzten Jahren gab es dazu aber immer mehr Videos im Internet, über die sich die Kunden informieren.

Spürt ihr die aktuelle Baukrise?

Während der Coronazeit haben wir sehr gut verdient. Unsere Kund*innen haben da viel selbst saniert und online Material bestellt. 2023 lief es dann nicht so gut, aber nun wird es wieder besser.

Wie baubiologisch ist das Umweltzeichen von Natureplus?

Ich bin kein Freund von Siegeln. Man muss genau hinschauen. Natureplus zertifiziert z.B. auch Produkte mit Isocyanaten. Das geht baubiologisch nicht. Natureplus ist schon recht gut. Aber man kann auch diesem Siegel nicht ohne ergänzende Recherchen vertrauen. Auf jeden Fall ist es besser als der Blaue Engel. Der sagt ja quasi gar nichts aus.

Wie kooperierst du mit dem IBN?

Wenn ich eine Frage habe, rufe ich an und bekomme weitergeholfen. Das kommt aber eher selten vor. Toll finde ich die Netzwerktreffen der Baubiologischen Beratungsstellen IBN. Dort bekomme ich jedes Mal neue Impulse.

Vielen Dank für das Interview.

Ihre Stimme zählt

Wir sind neugierig darauf, was Sie zu sagen haben. Hier ist Raum für Ihre Meinung, Erfahrung, Stellungnahme oder ergänzende Informationen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass auf dieser kostenlosen Informationsplattform:

  • Fragen nicht beantworten werden können – bitte stellen Sie Ihre Fragen direkt an unsere Autor*innen.
  • Werbung nicht gestattet ist – Sie können aber gerne mit einem Werbebanner auf Ihre Produkte/Dienstleistungen aufmerksam machen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Quellenangaben und/oder Fußnoten:

Titelbild: Der Bauladen
Fotos: (1-8) Der Bauladen | (9) Haga

 

Monika Gertz

Monika Gertz

Alleenstr. 20
DE-73230 Kirchheim Teck

Soll "Beratungsstellen" beworben werden?: ja

Seminare und Qualifizierung: Baubiologische Messtechnik IBN
Seminare und Qualifizierung: Baubiologische Energieberatung IBN
Seminare und Qualifizierung: Baubiologische Raumgestaltung IBN
Baubiologische Beratungsstellen
IBN-Zertifizierungen für Bauweisen, Gebäude und Räume

Nachhaltig weiterbilden

Know-how, Zusatzqualifikationen und neue berufliche Möglichkeiten für Baufachleute sowie alle, die sich für gesundes, nachhaltiges Bauen und Wohnen interessieren.

Unser Kompetenz-Netzwerk

Hier finden Sie unsere qualifizierten Baubiologischen Beratungsstellen und Kontakte im In- und Ausland nach Standort und Themen sortiert.

Über die Baubiologie

Die Baubiologie beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Menschen und ihrer gebauten Umwelt. Wie wirken sich Gebäude, Baustoffe und Architektur auf Mensch und Natur aus? Dabei werden ganzheitlich gesundheitliche, nachhaltige und gestalterische Aspekte betrachtet.

25 Leitlinien

Für einen schnellen, aufschlussreichen Überblick haben wir in 25 Leitlinien der Baubiologie die wichtigsten Parameter herausgearbeitet, sortiert und zusammengefasst. In elf Sprachen, als PDF oder als Plakat erhältlich.